Premiere am Hamburger Sprechwerk

Hier geht es zur Veranstaltung.

„Das Hamburger Theater-Kollektiv, “Hieb und Stichfest”, hat sich zusammengefunden, um zum 100. Todestag Rosa Luxemburgs, sowie zum 100-jährigen Frauenwahlrecht, ein Stück zu entwickeln.

Im Kampf für politische Gerechtigkeit gilt Rosa Luxemburg als Symbol von Freiheit und Gleichheit.

Es gibt einige Parallelen zur heutigen Zeit. Diese greifen die Darstellerinnen auf, versuchen ein Bewusstsein für aktuelle Thematiken zu schaffen und sich mit Problemen unserer Gegenwart auseinanderzusetzen. Darunter fallen unter anderem die #metoo Debatte, Feminismus, Gender und die Gleichstellung aller.

Der Theaterabend besteht aus kleinen Monologen, Performances und Briefen Rosas, welche sie in Gefangenschaft schrieb.“

https://sprechwerk.hamburg/